Medikamentöse Behandlung

Die Ovulation im weiblichen Körper ist ein hoch komplexer Prozess, der äusserst anfällig auf Nervenreize reagiert. Stress, extreme sportliche Leistungen sowie Über- oder Untergewicht können sich deshalb negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken. Umgekehrt lässt sich diese positiv beeinflussen, indem eine Frau ihr Gewicht reguliert und überbelastende körperliche Leistungen vermeidet.

Bei Störungen der Eierstockfunktion erlauben Hormonuntersuchungen von Blutproben eine genaue Diagnose. Auf deren Basis lassen sich fehlende wie auch übermässig produzierte Hormone mit entsprechenden Präparaten medikamentös regulieren.